Warenkorb

0 item 0,00 €

My Cart -

0 item

Bodymed Ernährungskonzept

Was genau versteht man unter dem Bodymed Konzept?

Das Bodymed Konzept unterteilt sich in insgesamt vier verschiedene Phasen, diese werden vom Eiweißnährstoffkonzentrat SANA-FIT unterstützt indem es als Mahlzeitenersatz dient. Generelle Ernährungsverbote während der Bodymed Diät gibt es zwar nicht, dennoch sollten Süßigkeiten und Zwischenmahlzeiten vermieden werden, da sich das Bodymed Konzept an das LOGI-Konzept anlehnt.

Zunächst einmal differenziert sich die Bodymed Diät aber in die bereits erwähnten vier Phasen, die Startphase, die Reduktionsphase, die Stabilisierungsphase und die Erhaltungsphase.

1. Startphase: 2-tägige Fastenphase mit Bodymed Sana-Fit Start Shake

Dabei wird der SANA-FIT Start in der Startphase der Bodymed Diät 5 mal täglich eingenommen. Hier handelt es sich um einen Molkeeiweißdrink, der mit 35 Gramm SANA-FIT Start und 200 ml Magermilch hergestellt wird. Daneben wird in dieser Phase der Bodymed Diät lediglich täglich 2 bis 3 Liter kalorienfreie Flüssigkeit getrunken, zum Beispiel Wasser oder ungesüßter Tee.

2. Reduktionsphase (10-12 Wochen)

Ab dem dritten Tag der Bodymed Diät startet dann die Reduktionsphase, die so lange andauert, bis das Wunschgewicht erreicht ist. Hierbei wird täglich eine kohlenhydratarme Mischkostmahlzeit gegessen, sowie 2 Mahlzeiten in Form von Bodymed Sana-Fit Premium Eiweißshakes als Mahlzeitenersatz. Bei der Mischkostmahlzeit (normale Mahlzeit) richtet man sich nach der LOGI-Pyramide, die beispielsweise viel Obst und Gemüse, jedoch wenig kohlenhydratreiche Nahrung wie Nudeln oder Reis vorsieht. Die Eiweißshakes, die die verbleibenden beiden Mahlzeiten bei der Bodymed Diät in Anspruch nehmen, sind in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich. Zur Zubereitung von diesen, werden in der Bodymed Diät 2 bis 3 Esslöffel SANA-FIT Pulver in 250 bis 350 ml Magermilch eingerührt. Optional kann auch Kefir, Quark, Buttermilch oder Soja-Dickmilch verwendet werden.

Grafik: Mahlzeiten in der Reduktionsphase

Mahlzeiten in der Reduktionsphase nach Bodymed Ernährungskonzept

3. Stabilisierungsphase

  • - 1 mal täglich Bodymed Sana-Fit Premium
  • - 2 mal vollwertige Mischkost

Nach der Reduktionsphase, bei der das Wunschgewicht erreicht worden ist, folgt die Stabilisierungsphase der Bodymed Diät, die über einen Zeitraum von 4 -6 Wochen geht. Während dieser Phase soll das Gewicht, das in der Reduktionsphase erreicht wurde, stabilisiert werden. Hierbei werden jetzt täglich zwei kohlenhydratarme Mischkostmahlzeiten gegessen, die ebenfalls dem LOGI-Prinzip folgen, sowie eine Mahlzeit in Form des SANA-FIT Shakes eingenommen wird. Empfohlen wird dabei von Bodymed den Shake morgens zu einzunehmen und die normalen Mahlzeiten mittags, sowie abends.

Grafik: Mahlzeiten in der Stabilisierungsphase

Mahlzeiten in der Stabilisierungsphase nach Bodymed Ernährungskonzept

4. Erhaltungsphase

Im Abschluss reiht sich die letze Phase an, die Erhaltungsphase, die prinzipiell den gesamten Rest des Lebens andauert. Dabei stehen drei Mahlzeiten auf dem Speiseplan, jedoch ohne weitere Zwischenmahlzeiten. Auch hier sollte das LOGI-Prinzip weiterhin befolgt werden, also viel Obst und Gemüse, magere Eiweißlieferanten (Fleisch, Fisch) und nach Möglichkeit wenig Nudeln, Kartoffeln und Reis - also wenig Kohlenhydrate. Darüber hinaus gilt es in jeder der Phasen der Bodymed Diät 2 bis 3 Liter kalorienarme Flüssigkeiten täglich zu trinken, idealerweise Wasser oder ungesüßter Kräutertee.
Bodymed Konzept heißt das Ganze, weil es nicht nur aus der Bodymed Diät besteht, sondern idealerweise eine Langzeitbetreuung bietet und auch sportliche Aktivitäten, wie z.B. das Nordic Walking als unterstützende sportliche Massnahme.

Während der gesamten Phase steht Ihnen das Bodymed Center Ansbach, das eng mit einem Kooperationsarzt zusammenarbeitet, mit Rat und Tat zur Verfügung. Die Sana-Fit und Bodymed Sana-Pro Produkte für Ihre Bodymed Diät, können Sie hier in unserem Bodymed Shop von Bodymed Ansbach versandkostenfrei bestellen.